Studie: Social Media Atlas 2015: Mobile Nutzung legt massiv zu

  • Faktenkontor-SocialMediaAtlas 2015
    Studie Social Media Atlas 2015 von Faktenkontor
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail

Web 2.0-Zugriff über Smartphone oder Tablet steigt in allen Altersgruppen

Soziale Medien „to go“ werden immer beliebter: Zwei Drittel aller Social Media-Nutzer in Deutschland greifen inzwischen mit mobilen Endgeräten auf das Web 2.0 zu. Das sind zwölf Prozentpunkte mehr als noch 2012. Diesen deutlichen Sprung zeigt der online-repräsentative „Social Media Atlas 2014/2015“ der Hamburger Kommunikationsberatung Faktenkontor.

Der Anteil mobiler Nutzung der Sozialen Medien steigt dabei in allen Altersgruppen. Am stärksten ist sowohl die Nutzung als auch ihr Anstieg bei den Teenagern ausgeprägt: 93 Prozent aller Social Media-User im Alter von 14 bis 19 Jahren nutzen Facebook, Twitter, Youtube & Co von unterwegs – ein Anstieg um 20 Prozentpunkte seit 2012.

Am geringsten fällt die mobile Nutzung unter den „Silver Surfern“ aus: Mit nur 30 Prozent ist der Anteil unter den Social Media-Usern ab 60 Jahren am geringsten. Aber auch hier ist ein Anstieg zu verzeichnen: 2012 waren es erst 26 Prozent.

Mittel erster Wahl beim ungebundenen Web 2.0-Surfen ist für die Deutschen das Smartphone: 64 Prozent der hiesigen Social Media-Nutzer verwenden dafür die cleveren Telefone. Tablet-Computer nutzen hingegen nur 28 Prozent – mehrheitlich also nur ergänzend zum Mobiltelefon.

Während der Anteil mobiler Zugriffe deutlich steigt, ist die Social Media-Nutzung insgesamt Rückläufig: 68 Prozent aller Onliner in Deutschland sind Social-Media-Nutzer, ein Minus von sieben Prozentpunkten gegenüber dem Rekordwert von 75 Prozent in 2013.

Responsive Webdesign bleibt deshalb ein entscheidender Erfolgsfaktor für Web 2.0-Dienste, meint Dr. Roland Heintze, Social Media Experte des Faktenkontors: „Die Entwickler und Designer sollten dabei aber im Auge behalten: Das bedeutet, die Anwendungen müssen auf Geräten aller Größen und Typen gleich gut aussehen und funktionieren – nicht überall einheitlich schlecht.“

Die Studie „Social Media-Atlas 2014/2015“ (Hamburg, Januar 2015) wurde im Auftrag der Beratungsgesellschaft Faktenkontor und dem Marktforscher Toluna in Kooperation mit dem IMWF – Institut für Management- und Wirtschaftsforschung durchgeführt. 3.450 nach Alter, Geschlecht und Bundesland onlinerepräsentative Internetnutzer ab 14 Jahren wurden in Form eines Online-Panels zu ihrer Social-Media-Nutzung befragt. Erhebungszeitraum war der 22. September bis 15. Oktober 2014. Die Ergebnisse sind auf ganze Zahlen gerundet.

(Quelle: Presseinformationx)

Die komplette Studie mit allen Ergebnissen kann unter www.faktenkontor.de bestellt werden, die Studien der letzten Jahre kosteten jeweils 390,- Euro zzgl. MwSt.


Werbung

http://www.facesofvegas.com/

Folgen Sie uns in den sozialen Medien: Facebooktwittergoogle_pluslinkedinrssyoutube

Bildquellen

Wolfram Schuchardt

Initiator und Herausgeber von www.kompraxis.de. Kommunikator mit umfassender Erfahrung, angegraut und doch jung geblieben. Autor, Berater, Texter, Redakteur, Lektor - ich bin ein Allrounder mit Hang zum "Reinknien" und einem Faible für das einfache Erklären komplexer Sachverhalte.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.