Suchmaschinenwerbung: Vorsprung für Smartphones bei der Konversion

  • SEA-Kennzahlen
    Kennzahlen des Search Engine Advertisings
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail

Eine Analyse des Marketing-Cloud-Anbieters Marin Software für die Eurozone ergab, dass Suchtraffic über Smartphones deutlich häufiger zum Kauf führt als Suchanfragen auf Desktop-PCs oder Tablets. Laut Analyse  im vierten Quartal 2014 lagen internetfähige Telefone in diesem Zeitraum bei der Umwandlung von Impressions zu Conversions weit vor Desktops und Tablets, sowohl bei der Suchmaschinenwerbung als auch im Google Display Netzwerk (GDN).

Nach Aussage von Marin Software liegt Mobile in Europa damit weiter auf Wachstumskurs. Mobile Endgeräte würden immer bedeutender für die digitale Werbung. Das zeige sich auch beim Suchmaschinenmarketing (SEM). Knapp ein Drittel der Search-Budgets werde für Anzeigen auf Smartphones und Tablets eingesetzt. Dabei sei das Verhältnis zwischen Werbeausgaben und Conversions beim Smartphone am besten.

Für die Gesamt-Analyse wurden digitale Werbekampagnen, weltweit, im Gesamtwert von mehr als sechs Milliarden US-Dollar ausgewertet. Die zitierten Zahlen sind Teilergebnisse und beziehen sich auf die Länder, die den Euro als Währung führen. Die Auswertung bezieht sich auf das Q4/2014.

(Quelle: Presseinformation)


Werbung

http://www.facesofvegas.com/

Folgen Sie uns in den sozialen Medien: Facebooktwittergoogle_pluslinkedinrssyoutube

Bildquellen

Redaktion

Nur längere Beiträge auf www.kompraxis.de werden mit dem Autorennamen gekennzeichnet. Kurze Einträge, Termine, Veranstaltungen etc. werden einfach mit dem Autor "Redaktion" versehen.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.